Gemeinde Biehl

Seitenbereiche

  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild
  • wechselbild

Rathaus Aktuell

Seiteninhalt

Verabschiedung

44 Jahre im Gemeinderat – Franz Fuchs in den kommunalpolitischen Ruhestand verabschiedet
Die Rhein-Neckar-Zeitung titelte: „Das Ende einer Ära“ und sprach zu gleich von „einem der ganz Großen“ in der Gemeinde. Zweifellos trifft beides auf die Person Franz Fuchs zu, der im Rahmen der ersten Gemeinderatssitzung nach der Kommunalwahl aus der Gemeindepolitik verabschiedet wurde. Franz Fuchs trat nicht mehr zur Wahl an und beschrieb dies selbst als Ehrlichkeit gegenüber dem Wähler, denn schließlich habe er bereits bei der vorangegangenen Wahl angekündigt, 2019 nicht noch einmal antreten zu wollen. Bürgermeister Norman Link hob diese konsequente Haltung und die Einhaltung von Zusagen hervor, die Herrn Fuchs über all die Jahre ausgezeichnet habe. Von den 44 Jahren im Gemeinderat war Franz Fuchs auch insgesamt 39 Jahre Bürgermeisterstellvertreter. In diesem Amt war er stets präsent und absolut verlässlich. Auch unbequeme Entscheidung vertrat Franz Fuchs offen und im Zweifel auch mal gegen Widerstände – im Interesse der Gemeinde und nicht im Interesse eines Einzelnen. Nicht zuletzt war sein großer Erfahrungsschatz in der Arbeit als Gemeinderat sehr wertvoll. Geehrt wurde Herr Fuchs bereits für sein 25-jähriges kommunalpolitisches Wirken. Jetzt folgte die Ehrennadel des Gemeindetages, die ihm Bürgermeister Norman Link überreichen durfte, für über 40-jährige kommunalpolitische Tätigkeit. Aktiv war Franz Fuchs in der Vergangenheit nicht nur in der Gemeinde Neckargerach sondern auch darüber hinaus. Auch im Kreistag und im Aufsichtsrat der Volksbank Neckartal übte er gewissenhaft sein Mandat aus. Verbunden mit der Auszeichnung durch den Gemeindetag Baden-Württemberg und natürlich durch die Gemeinde Neckargerach war der Wunsch nach Gesundheit und Wohlergehen und vor allem Zeit, die er gemeinsam mit seiner Frau Ruth und seiner Familie – allen voran den Enkeln – verbringen möge. Dem gemeinsamen Hobby, dem „Gärtnern“, wollen Ruth und Franz Fuchs natürlich weiter und verstärkt nachgehen, so war die Wahl des Präsents seitens der Gemeinde, als Zeichen des Dankes, schnell getroffen: Ein Gutschein bei einem der großen Gartenfachmärkte.
Für „seine“ Fraktion sprach Meinhard Link anerkennende Worte aus und hob hierbei insbesondere das vielfältige ehrenamtliche Engagement von Franz Fuchs außerhalb der Kommunalpolitik hervor. Kaum eine Veranstaltung in der Gemeinde war ohne die Ton-Technik von „Fernseh-Fuchs“ möglich. Dazu zählten auch die Video-Aufzeichnungen, die von Jahr zu Jahr mehr zur „bewegten Chronik“ der Gemeinde und der Vereine der Gemeinde werden. Und das alles natürlich vorzugsweise am Abend oder an den Wochenenden. Hier gab es nie ein Nein und die Verlässlichkeit entwickelte sich über die Jahre zu einer Selbstverständlichkeit, was es aber beileibe nie gewesen sei, so Meinhard Link weiter. Auch er wünschte Franz Fuchs alles erdenklich Gute und überreichte ebenfalls einen Gutschein auch im Namen der FUB. Von Seiten der SPD-Fraktion dankte Katharina Enns sehr herzlich und übergab, verbunden mit den besten Wünschen, ebenso ein Kuvert für Franz Fuchs.