Gemeinde Neckargerach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rathaus Aktuell

Gemeinderat

Aus dem Gemeinderat – Außenanlage der Minneburgschule beschlossen
Die jüngste Gemeinderatssitzung eröffnete Bürgermeister Norman Link im Beisein von Architekt Franz Huber und Architektin Birgit Dallinger, die herzlich begrüßt wurden – ebenso wie die Mitglieder des Gemeinderats sowie die Zuhörerinnen und Zuhörer. Die Gestaltung der Außenanlage der Minneburgschule war ursächlich dafür, dass die beiden Architekten zugegen waren – so startete die Sitzung mit genau diesem Thema. Nach kurzer Einführung von Norman Link folgte die Vorstellung der Planung, die bereits mit der Schulgemeinschaft abgestimmt und in einigen Gespräche vorab gemeinsam entwickelt wurde. Vergeben wurden bereits nach Vorratsbeschluss durch den Gemeinderat die notwendigen Tiefbauarbeiten, die sämtliche Pflaster- oder Asphaltflächen zur Bearbeitung vorsehen. Die ortsansässige Firma HLT hatte hier das günstigste Angebot abgegeben und wird in Kürze mit den Arbeiten beginnen. Die nunmehr vorgestellte Planung umfasste die landschaftsgärtnerischen Arbeiten und die Spielanlagen. Zunächst soll die wesentliche Spielfläche südlich des Schulgebäudes entstehen – also in Richtung Gertberg. Dort wird die vorhandene Böschung eine großzügige Kletteranlage erhalten sowie Sitzmöglichkeiten und eine bereits vorhandene Rutsche werden eingebaut werden. Der Grundschulförderverein wird sich für die Errichtung einer „kleinen Margaretenschlucht“ – also einem Wasserlauf – einsetzen, sodass das Element Wasser wieder spielerisch eingesetzt werden kann. Verschiedene Laub- und auch Obstgehölze ergänzen die Anlage. Ein Stockwerk tiefer, auf der Ebene der Nachmittagsbetreuung, wird eine so genannte Boulder-Wand (Kletterwand) an der vorhandenen Betonmauer installiert. Der Service-Club Round Table aus Mosbach stellt hierfür eine Spende in Höhe von 5.000€ zur Verfügung. Direkt nebenan wird eine Außentafel an die Mauer gehängt. Insgesamt wird die Schulhof- und Spielanlage viele verschiedene Möglichkeiten bieten: Neben der Kletterlandschaft und dem Wasserlauf wird auch wieder die Tischtennisplatte aufgestellt und natürlich ist auch das Kleinspielfeld vorhanden. Sämtliche Anlagen sind auch außerhalb der Schulzeit nutzbar, sodass der Schulhof auch als Ergänzung zu den vorhandenen Spielplätzen angesehen werden kann. Bis zum Sommer soll die Anlage, die so vom Gemeinderat beschlossen wurde, fertiggestellt sein.
Beschlussgefasst wurde auch die Finanzplanung der Gemeinde für die Jahre 2017 bis 2021. Dieser Beschluss wurde quasi nachgeholt, da er bereits Teil des Haushaltsbeschlusses war, der ja im Februar erfolgte. Nach dem neuen Haushaltssystem (Doppik), das nun seit dem Jahr 2018 angewendet wird, muss über die Finanzplanung aber ein separater Beschluss gefasst werden. Nach der Vorstellung der Finanzplanung durch Kämmerer Tobias Leibfried erfolgt der einstimmige Beschluss. Ebenso einstimmig wurde der Fusion der drei kommunalen Rechenzentren und der Datenzentrale Baden-Württemberg zugestimmt. Die Gemeinde Neckargerach ist wie alle Gemeinden des Landes Mitglied und Anteilseigner an einem der kommunalen Rechenzentren. Wenn sich an der Gesellschaftsstruktur Veränderungen ergeben sollen, sind die Gemeinden gefragt, ob sie diese auch mittragen wollen. Die Gemeinde verwehrte den Beschluss nicht. Zum Jahresende soll dann die neue Kommunalanstalt ITEOS gegründet werden, wo die Gemeinden dann wiederum Mitglied und Anteilseigner sein werden. Die Erstellung einer Vorschlagliste für die Wahl der Schöffinnen und Schöffen bei den Amtsgerichten war die nächste Aufgabe, die die Gemeinde mit dem Gemeinderat zu erfüllen hatte. Demnach wurden vom Gemeinderat für die Vorschlagsliste der Schöffinnen und Schöffen Frau Roswitha Senftleber, Frau Monika Stoll und Frau Renate Feurer vorgeschlagen. Für die Liste der Jugendschöffinnen und –schöffen wurden Herr Meinhard Link, Frau Christiane Fischer und Herr Fabian Amend vorgeschlagen. Die eigentliche Wahl findet dann durch das Gericht statt.
Zustimmung erfuhr auch die Wahl der beiden stellvertretenden Kommandanten der Feuerwehr Neckargerach. Nachdem die aktiven Feuerwehrangehörigen in ihrer Mitgliederversammlung am 10. März Herrn Uwe Gramlich und Herrn Carsten Nohe als gleichberechtigte Stellvertreter von Kommandanten Dieter Hafner gewählt hatten, war es am Gemeinderat dieser Wahl zuzustimmen und am Bürgermeister die Gewählten in ihre Ämter zu bestellen. Der Beschluss erfolgte einstimmig und die Bestellung per Handschlag. Damit ist die Führungsmannschaft der Gemeindefeuerwehr wieder komplett.
Abgearbeitet wurden im weiteren Sitzungsverlauf verschiedene Bauanträge und auch eine Spende wurde angenommen. Es folgte eine Reihe von Informationen durch BM Norman Link. Demnach werde die Gemeinde in naher Zukunft aufgrund geplanter (privater) Baumaßnahmen in Überschwemmungsgebieten ein so genanntes Retentionsregister aufstellen und Ausgleichsmaßnahmen vorsehen müssen. Hierzu sei die Gemeinde im engen Kontakt mit dem Wasserwirtschaftsamt. Der Umbau der Toilettenanlage im Rathaus Neckargerach hat zwischenzeitlich begonnen. Eine barrierefreie Toilette, die mittels Schließanlage tagsüber für Bürgerinnen und Bürger und Gäste geöffnet haben wird, soll entstehen. Ebenso wird ein Wickeltisch vorgesehen, damit Eltern beim Besuch des nahegelegenen Inselparks im Fall der Fälle eine Wickelmöglichkeit haben. Guten Zuspruch erfährt der Wochenmarkt, wenn auch aktuell der Fischhändler leider erkrankt ist. Verschiedene weitere Informationen folgten ebenso wie Anfragen und Anregungen seitens des Gremiums. Mit herzlichem Dank für die konstruktive Beratung an die Mitglieder des Gemeinderats und dem Interesse an der Gemeinderatsarbeit seitens der Zuhörerinnen und Zuhörer schloss Norman Link die Sitzung.

Eine Kletterlandschaft sowie einen Bachlauf erhält die neue Spielanlage an der Minneburgschule.
Eine Kletterlandschaft sowie einen Bachlauf erhält die neue Spielanlage an der Minneburgschule.
Unser Bild zeigt v.l.n.r.: BM Norman Link, stellvertretender Kommandant und Abteilungskommandant (Abt. Guttenbach) Carsten Nohe, stellvertretender Kommandant und Abteilungskommandant (Abt. Neckargerach) Uwe Gramlich und Kommandant Dieter Hafner.
Unser Bild zeigt v.l.n.r.: BM Norman Link, stellvertretender Kommandant und Abteilungskommandant (Abt. Guttenbach) Carsten Nohe, stellvertretender Kommandant und Abteilungskommandant (Abt. Neckargerach) Uwe Gramlich und Kommandant Dieter Hafner.